gefunden werden mehr besucher suchmaschinenoptimierung

3 simple tipps zur suchmaschinenoptimierung („seo“), wenn sie kein seo mögen

ich höre oft von anderen bloggern und website-betreibern, dass sie sich nicht mit suchmaschinenoptimierung befassen wollen.
bei vielen kommt da eine trotz-reaktion „das möchte ich nicht, das muss auch so funktionieren mit dem gefunden-werden“. 

dass sie aber eine menge (besucher-)potential ihrer website oder ihres blogs verspielen, ist vielen nicht bewusst. oder sie denken, der aufwand sei zu hoch.
dabei genügt es häufig nur ein paar einfache regeln zu berücksichtigen und schon werden ihre inhalte viel besser gefunden.

 

#1 nutzen sie relevante suchbegriffe  („keywords“)

eigentlich albern, aber gerade dieser punkt wird sehr gerne ignoriert. verwenden sie die gleichen begriffe für ihre produkte wie ihre kunden.
beispiel: keine fachtermina wie „waschvollautomat“ sondern „waschmaschine“ verwenden.

ich habe z.b. bei diesem text darauf geachtet, dass ich folgende suchbegriffe verwende:

  • suchmaschinenoptimierung / seo
  • suchbegriffe/n
  • keywords
  • linktext

wie sie recherchieren können, welche begriffe wie häufig gesucht werden, schreibe ich in einem der nächsten artikel zu diesem seo-thema.

 

#2 verlinken sie intern mit wichtigen suchbegriffen im linktext

die interne verlinkung wird sehr häufig unterschätzt. aber gerade hier können sie auch ihren besuchern etwas gutes tun (nicht nur google): führen sie diese besser durch ihre website — überlassen sie nicht alles ihren menüpunkten. d.h. setzen sie auch mal in einem produktbeschreibungstext einen link auf ein weiteres produkt oder einen glossar-eintrag.
verbinden sie ihre inhalte (mehr) miteinander. das hat sehr positive effekte für ihre findbarkeit. 

» mehr zum thema links richtig setzen
so habe ich auch gleich an der passenden stelle einen internen link untergebracht 😉 

 

#3 achten sie auf seitentitel, adresse, überschrift/en und den description text

verwenden sie die für ihre findbarkeit wichtigen suchbegriffe (siehe #1) konsequent an allen relevanten stellen ihrer seite.

je nachdem, wie sie die inhalte ihrer website pflegen können, haben sie ggf. nicht auf alle hier genannten parameter zugriff. da es hier sehr unterschiedliche systeme gibt, kann ich nicht konkret darauf eingehen, wie sie das bei sich anpassen sollten.

damit sie wissen, wovon ich rede, hier das ganze nochmal in bildform:

  • der seitentitel (oder auch „title-tag“) erscheint im browserfenster über ihrer seite
    3-simple-seo-tipps-title
    (lassen sie hier ihren firmennamen und weiter unnötige angaben weg – halten sie den titel kurz und knapp)
  • die adresse (oder auch „url“):
    3-simple-seo-tipps-url
    (kurz und knapp: benutzen sie nur zahlen, buchstaben und bindestriche)
  • die überschrift (in dem fall die seitenüberschrift – die sog. „h1“):

    (bedenken sie, dass die überschrift häufig das erste ist, was der suchende wahrnimmt…)

  • der description-text (hier die stelle, an der dieser bei den google-suchergebnissen auftaucht):
    3-simple-seo-tipps-description  
    (versuchen sie mit dem description-text neugierig auf ihre inhalte zu machen)

wichtig: setzen sie die hier genannten tipps (wie generell alles bei seo) in maßen um: übertreiben sie es nicht mit den suchbegriffen. ansonsten wird das von google als manipulationsversuch gewertet („keyword stuffing“) und die maßnahme geht nach hinten los.

wenn sie diese 3 punkte bei ihrem nächsten website-text berücksichtigen, tun sie mehr für ihre findbarkeit als 90% ihres wettbewerbs. 
versprochen.

na, das sind doch 2 minuten zusatzaufwand, die sich lohnen… oder?
ich freue mich auf ihre kommentare…

8 Kommentare zu “3 simple tipps zur suchmaschinenoptimierung („seo“), wenn sie kein seo mögen

  1. Sehr schön und anschaulich erklärt!
    Und wenn Sie jetzt gerade Ihren Titel und Ihre Description formulieren, berücksichtigen Sie doch gleich noch die von Sistrix empfohlene Länge:
    seitentitel (oder auch “title-tag”): nicht länger als 65 Zeichen
    description-text: nicht länger als 165 Zeichen

    Viel Erfolg

    • vielen dank für die ergänzung! in der praxis sollte gerade der seitentitel noch einiges kürzer sein, gerade wenn man mit google+ profilbild angezeigt wird.
      und wichtig ist einfach, dass man diese angaben nicht dem zufall (oder google) überlässt sondern gezielt formuliert…

  2. Drei prägnante Pubkte, die jeder Blogger/Seitenbetreiber einfach beherzigen und umsetzen kann.
    Aus meiner Sicht als Stratege müssen im Vorfeld jedoch noch die Keywords klar in Zusammenhang zu Positionierung festgelegt werden. Das ist ein Schritt der im Kommunikationsprozess oft zu kurz kommt. Denn dadurch erhält man sehr gute Anregungen auch zu Inhalten, wenn sich Synonyme finden.

    • vielen dank für diesen blickwinkel. genauso ist es. wenn man seo richtig gut machen will, kommt man auf ganz grundsätzliche fragestellungen zum unternehmen. „wer ist eigentlich meine zielgruppe?“, „welche (such-)begriffe muss ich verwenden, damit meine zielgruppe mich findet/versteht, …

  3. Berndt Schmieder

    Genau das, „wenn sie diese 3 punkte bei ihrem nächsten website-text berücksichtigen, tun sie mehr für ihre findbarkeit als 90% ihres wettbewerbs“ ist sehr wohl richtig. Ich gehe sogar noch ein paar Schritte weiter: BildNAMEN dürfen nicht xyz001.jpg heissen, sondern sollten bereits aussagen, worum es auf der Webseite geht, z.B. so: http://www.1a-seo.eu/assets/images/Umsatzoptimierung-Suchmaschinenoptimierung_Das-Buch_-_NUR_NOCH-VORN-de-Bestseller.JPG… Meine kostenlosen Suchmaschinenoptimierungstipps habe ich für alle lesbar hier veröffentlicht: http://www.umsatzoptimierung.eu … Wenn Sie das gelesen haben und sofort umsetzen, sind wir bei 98% des Wettbewerbs angekommen…

  4. Hallo Frank,
    ich bin über die Blogger-Gruppe auf deiner Seite gelandet und froh, sie gefunden zu haben 🙂 Meine SEO-Kenntnisse sind eher bescheiden – als Journalistin weigere ich mich, bestimmte Keywords inflationär einzusetzen, weil sie die Texte einfach unlesbar machen. Was mir geholfen hat sind Metatags und das, was du in Punkt 3 schreibst. Ich hinterlege alle Bilder mit den Keywords und mein Ranking hat sich rasant verbessert. VG! Nadja

    • hallo nadja,
      danke für dein feedback. das problem ist, das für die meisten seo immer mit „getrickse“ gleichkommt.
      das war mal. heute funktionieren viele dieser tricksereien nicht mehr. seo bedeutet einfach nur, die guten inhalte auch für suchmaschinen gut lesbar machen — ohne sie für den leser zu verstümmeln. das funktioniert am besten.
      toll, dass diese einfachen massnahmen schon für dich nachweislich erfolgreich waren!
      viele grüße!
      frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.